Japan Thee

 
Japan besitzt nach China die älteste Teekultur der Welt.

Im 6.-9. Jahrhundert sollen buddhistische Mönche aus China Tee mit auf das Inselreich gebracht haben - mit der Neuigkeit, das dieser beim Meditieren wach hält. Erst im 16. Jahrhundert wurde dieses Getränk auch dem Volk zugänglich gemacht, bis dahin war der Genuss des Tees nur dem kaiserlichen Hof vorbehalten. In Japan wird der Tee nicht fermentiert, es wird also ausschließlich grüner Tee produziert. Das Blattgut wird unmittelbar nach Anlieferung in der Teefabrik einer Wasserdampfbehandlung unterzogen, um die Blattenzyme zu deaktivieren und die grüne Farbe zu fixieren. Je nach Qualität werden die Blätter anschließend gerollt, was entweder von Hand oder maschinell geschieht.

 
616 Kabuse Kukicha

Kabuse Kukicha ist ein Halbschattenthee aus erster Pflückung, versetzt mit feinen Blattstengeln (Kuki). Charakteristisch für diesen Thee ist sein zart-toastiges, mildes Aroma ohne Bitterkeit. Die Tassenfarbe zeigt sich in strahlendem gold-grün und der Teeingehalt ist relativ gering, also ein Thee, von dem man gerne mal ein Tässchen mehr genießt.

11,50 € 100g / 27,30 € 250g
621 Sencha Kagoshima

Unser Sencha wird im Juli geerntet, wenn nach den beiden ersten frühen Ernten die frischen grünen Blättchen nachgewachsen sind. Der Aufguß dieser Spezialität ist hellgrün und hat ein sehr angenehmes, feinherbes Aroma. Erfrischend und bekömmlich!

8,20 € 100g / 19,45 € 250g
635 Bio Bancha mit Pfiff

Die Grundlage für diese pfiffige Teekomposition bildet ein köstlicher, biologisch angebauter grüner Bancha aus Kagoshima. Für den Pfiff sorgt die gekonnte Beimengung von Ingwer und Zitronenverbene. Das Resultat ist ein Tee, der sich durch eine angenehme Frische, leichte Schärfe und eine strahlend hellgrüne Aufgußfarbe auszeichnet.
Zutaten: Bancha, Ingwerstückchen, Zitronenverbene

5,30 € 100g / 12,60 € 250g